Ich möchte mich bedanken

Und zwar bei meinen vielen LeserInnen meines Blogs und meines neuen Buches über die Elementarwesen.

Es ist unglaublich: Mehr als 100 Exemplare wurden im Januar heruntergeladen. Das freut mich sehr! Es gibt mir ein Gefühl der Anerkennung und Wertschätzung meiner Arbeit.

Wenn man sich mit der geistigen Welt beschäftigt, findet das nicht überall offene Ohren. Für viele Menschen ist das Thema abstrakt. Für andere ist es mit Angst beladen. Viele Menschen hatten bereits spirituelle Erlebnisse, haben sich aber aus Angst davon abgewendet. Wenn nun jemand darüber spricht oder schreibt, empfinden sie es als unangenehm und versuchen sich dem zu entziehen.

Für andere Menschen ist es wiederum nicht mit ihrem Glauben kompatibel und wieder andere können nur glauben, was die Wissenschaft verifizieren und falsifizieren kann.

Aber ich glaube fest daran, dass wir einen Wandel unserer Welt nur gemeinsam mit der geistigen Welt erreichen können. Unser menschliches Wissen und unsere Möglichkeiten sind endlich. Die geistige Welt kann uns so viel geben, wenn wir nur bereit sind hinzuhören. Deshalb schreibe ich dieses Blog.

Und nein, mir fällt das auch nicht jeden Tag leicht. Immer wieder gerate ich selbst in den Strudel der Alltäglichkeit. Suche Lösungen auf Ebenen, wo sie nicht zu finden sind.

Daher hat es mich so unsagbar erfreut, dass viele Menschen nicht nur meinem Blog folgen und regelmäßig meine Beiträge lesen, sondern dass sie auch bereit waren, einen kleinen Betrag dafür zu bezahlen.

DANKE dafür!

Ohne Euch, ohne Eure Kommentare und Euer regelmäßiges Kommen, würde es mir viel weniger Freude machen, über meine Gedanken und mein Ringen um ein authentisches Leben zu schreiben. Es ist so schön zu erleben, dass es jeden Monat mehr Besucher werden. Für mich schafft das ein Gefühl des gehört Werdens. Des lebendigen Interesses an meinen Gedanken. Auch wenn meine Beiträge sicher nicht immer einen Lösungsansatz beinhalten, so sind sie doch meist eine Zusammenfassung dessen, was mich gerade bewegt und was die Menschen in meiner alltäglichen Welt oftmals gar nicht wirklich interessiert. Wie soll es auch? Schließlich begegnen wir uns im Alltag oftmals nur auf der Ebene unserer Funktionen. Unserer Rolle im Job, in der Familie, im Freundeskreis. Das ist oftmals so viel los, dass es fast unmöglich wird, darüber hinaus noch über unsere Seelenthemen zu sprechen. Schade eigentlich.

Aus diesem Grund ist dieses Blog hier ein Weg hinaus in die Welt. Ein Ort an dem es nicht im Vordergrund steht, welche Funktionen wir ansonsten ausüben, sondern eine Möglichkeit mal kurz aus dem Alltag abzutauchen.

Mit herzlichem Dank und lieben Grüßen

Manuela

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s