Frühjahrsputz – Zeit für energetische Reinigung

Der Frühling ist heute mit Strahlen in die Welt getreten. Was für ein Tag! Die Sonne scheint so kräftig in unsere Räume, dass der Mief und der Staub des Winters nicht zu übersehen sind. Und wenn wir die Qualität der Außenwelt bewusst wahrnehmen, stellen wir fest, dass die Wintergeister noch ziemlich fest in unseren Wohnräumen nisten.

Frühjahrsputz

Seit jeher hat der Frühjahrsputz eine energetisch reinigende Komponente. Die Türen und Fenster werden aufgerissen, die frische Luft strömt ins Haus und mit Staubwedel und feuchten Tüchern wird dem Wintermief der Garaus gemacht.

Wenn wir es spirituell betrachten, sitzen in all dem Staub, dem Dreck, den Spinnweben, die im fahlen Winterlicht gar nicht zu sehen sind, Qualitäten, die wir in unserem Umfeld nicht wollen. Indem wir zuerst den groben, physischen Schmutz beseitigen, beseitigen wir einen Großteil dieser Wesenheiten.

Und in dem Moment, wo alles wieder strahlt und sauber ist, können wir beginnen, energetisch zu reinigen. Das kann wie schon an Dreikönig durch verschiedene Maßnahmen geschehen.

Ausräuchern 

Ausräuchern ist sicher die bekannteste energetische Reinigung. Mit Weihrauch, Salbei oder anderen Räucherwaren gehen wir durchs Haus. Wir achten darauf, dass der Rauch in jede Ecke dringt. Ganz häufig erleben wir sofort, wenn der Rauch sich durchs offene Fenster wieder verflüchtigt hat, ein Erhellen des Raumes. Was vorher noch trüb und unklar erschienen war, ist nun hell und klar.

Klatschen und Singen

Ebenso können wir die Räume durch Klatschen und Singen reinigen. Dabei gehen wir wie beim Räuchern durch alle Räume und klatschen und singen die alten Winterenergien hinaus.

Rasseln

Ich finde, beim Frühjahrsputz reinigt es sich sehr schön mit Rasseln. Ebenso wie beim Räuchern oder Klatschen, gehen wir mit der Rassel durch die Räume.

Elementarwesen

Wenn wir all dies getan haben, wenn der Raum vom physischen Schmutz und von aufgestauten Energien gereinigt ist, dann können wir den Elementarwesen der Räume Ehre erweisen indem wir ihnen Geschenke machen. Eine Blüte für die Luftwesen, Wasser für die Wasserwesen, einen Stein für die Erdwesen und eine Kerze für die Feuerwesen in jedem Raum schafft eine wunderbare Atmosphäre.

Es geht um das Bewusstsein der geistigen Welt

Niemals geht es bei den Geschenke für die Wesenheiten um materiellen Wert. Es geht um die Bewusstmachung und die Würdigung ihrer Existenz. Die Elementarwesen erscheinen uns tagtäglich durch ihre Taten, nur nehmen nur wenige Menschen die geistigen Kräfte hinter den Erscheinungen wahr. Wer denkt bei Wind an Windgeister? Wer denkt bei Feuer an Feuergeister und bei Pflanzen an all die hilfreichen Wesen, die überhaupt erst für das Wachstum der Pflanzen sorgen? Doch für die geistige Welt ist es von großer Wichtigkeit, dass wir um Ihr Wirken wissen und uns dessen bewusst sind.

Das Bewusstsein ihres Wirken im Menschen wirkt auf die Elementarwesen stärkend. Wenn wir uns ihrer nicht bewusst sind, verlieren sie den Bezug zu uns Menschen und somit auch zu den Werken, die sie für uns schaffen. Schon ein wenig menschliches Bewusstsein, ein wenig Dankbarkeit, verändert die Situation zwischen geistigen Wesen und der Menschenwelt.

2 Kommentare zu „Frühjahrsputz – Zeit für energetische Reinigung

    1. Ja, ich praktiziere seit Neuestem nun auch das Raumreinigen. Es ist unglaublich wichtig. Wenn man sich damit nicht beschäftigt, weiß man gar nicht, was man sich mit energetisch verschmutzten Räumen antut. Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s