Elementarwesen im Unternehmen

Obwohl es hier schon einen Beitrag zu diesem Thema gibt, möchte ich diesen Gedanken noch einmal aufgreifen.

Es fehlt leider immer noch an Literatur zu diesem Thema, aber ich habe in der letzten Zeit immer mehr das Gefühl, dass es notwendig ist, sich darüber etwas mehr Gedanken zu machen.

Mit Unternehmen meine jede Form von Organisation. Mir wird immer mehr bewusst, dass es für viele Unternehmen und Organisationen sehr hilfreich sein könnte, Probleme nicht nur an der Oberfläche zu behandeln, sondern den Geist hinter den Dingen zu hinterfragen.

Gedanken schaffen Wesenheiten

Wenn wir davon ausgehen, dass jeder Gedanke eine Wesenheit erschafft, ein sogenanntes Elemental, dann wäre es unglaublich wichtig, dass zum Beispiel Unternehmen, die sich in einer Krise befinden, gerade diesem Aspekt widmen.

Gedanken der Angst in Unternehmen in der Krise

Wie viele ängstliche und sorgenvolle Gedanken werden von Menschen in krisenhaften Unternehmen gedacht. Und das nicht nur von den Menschen der Geschäftsleitung, die sich Sorgen um die Aufträge und Zahlungsverpflichtungen machen, sondern auch von den Mitarbeitern, die Angst um ihre Jobs und ihre Gehälter haben. Da werden ganze Heerscharen von Wesenheiten erschaffen.

Wie kann man diese Wesenheiten entlassen?

Diese Wesenheiten können nur durch Gedanken der Zuversicht, durch beharrliche Beachtung und gute Seelenhygiene der Verantwortlichen entlassen werden. Wie genau das vonstatten zu gehen hat, müsste noch heraus gefunden werden. Aber immer mehr wird mir bewusst, dass dies der wichtigste Schritt wäre, um die Situation zu verändern.

Sind Unternehmensleitungen und Mitarbeiter dafür zu interessieren?

Ich weiß es nicht. Wahrscheinlich  nur wenige. Aber diejenigen, die es sich vorstellen können, könnten wahrscheinlich ihre Probleme deutlich leichter und einfacher aus der Welt schaffen.

Was könnte man ganz konkret tun?

Auf jeden Fall könnte man die Räumlichkeiten energetisch reinigen und auch hier würde der Gedanke des Re-Designs zum Tragen kommen. Engpässe, Energielöcher, Blockaden mal zuerst im Außen beseitigen. Dies könnte alleine schon die Motivation der Mitarbeiter und deren Gedankenenergie verbessern.

Darüber hinaus könnte man Rituale einführen und mit dem Elementarwesen des Unternehmens oder der Organisation Kontakt aufnehmen. Vielleicht kann es, wie es Hauswesen auch können, etwas mitteilen, wie dem Unternehmen geholfen werden kann. Gerade die Wesenheit des Unternehmens hat großes Interesse daran dieses am Leben zu erhalten. Schließlich hängt auch seine Existenz davon ab. Und es entstand um dieses Unternehmen zu begleiten. Das ist seine Aufgabe. Da Elementarwesen keinen freien Willen haben, wird es, solange es existiert, daran arbeiten, dass es dem Unternehmen gut geht. Man müsste nur einmal hinhören, was es zu sagen hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s